Sozialpraktikum

Im Schuljahr 2012/2013 entschied die Gesamtlehrerkonferenz, an unserer Schule, ein Sozial- und Umweltpraktikum einzuführen. Die Schüler sollen dabei einen Einblick in soziales Arbeiten gewinnen, ihre Fähigkeiten wie Empathie und Toleranz vertiefen und einen Blick über den innerschulischen Erfahrungsraum hinaus auf andere Bereiche des Lebens und der Gesellschaft werfen. In unterschiedlichen Einrichtungen wie zum Beispiel Altenheimen, Jugendtrainingsgruppen, der Freiwilligen Feuerwehr, NABU und Tierheimen lernen die Schüler unterschiedliche Lebenssituationen und die damit verbundenen menschlichen und sozialen Probleme kennen, mit denen sie sonst kaum konfrontiert werden.

Dieses Sozial- und Umweltpraktikum wird in Klasse 9 durchgeführt. Die Aufgabe und Herausforderung für die Schüler ist es, ihr Praktikum in Zusammenarbeit mit den Einrichtungen eigenverantwortlich zu organisieren und sich ihren Aufgaben am jeweiligen Praktikumsplatz zu stellen. Das Praktikum soll mindestens 10 Stunden umfassen. Anschließend reflektieren die Schüler in einem kurzen Vortrag über ihre Erfahrungen und Eindrücke. Am Ende des Schuljahres erhalten sie einen Vermerk im Zeugnis über die Teilnahme am Praktikum.