Methodencurriculum

 Das Methodencurriculum umfasst folgende zentrale Kompetenzen:

  1. Lern- und Arbeitstechniken
  2. Umgang mit Informationen
  3. Gruppenarbeit
  4. Kommunikation
  5. Präsentation
  6. ITG.

 

In Klasse 5 werden zwei Trainingsblöcke an zwei verschiedenen Tagen abgehalten:

  1. 1.Block: Arbeitsplatz, Hausaufgaben, Heftführung
  2. 2.Block: Klassenarbeitsvorbereitung, Lernen und Behalten

 In Klasse 7 werden ebenfalls zwei Trainingsblöcke an zwei verschiedenen Tagen abgehalten:

1.   Block: GFS (schriftliche Ausarbeitung und mündliche Präsentation)

2.   Block: Gruppenarbeit

Nach dieser Intensivschulung fasst das Curriculum die Klassenstufen 5/6, 7/8, 9/10 zusammen.

 In jeder Klassenstufe, bzw. in jeder Trainingseinheit, sind entweder die Klassenlehrer oder Leitfächer für das Erreichen der Lernkompetenz verantwortlich.

 Die Durchführung der Methodenvermittlung erfolgt in Trainingsspiralen. Dabei durchlaufen die Schüler unterschiedliche, sich ergänzende Übungen oder Arbeitsphasen, die ihnen Gelegenheit geben, sich sukzessive mit der betreffenden Methode vertraut zu machen                          (induktive Vorgehensweise).

Allerdings darf das Methodentraining nicht bei einem einmaligen Crashkurs stehen bleiben. Notwendigerweise muss eine kontinuierliche Pflege und Weiterentwicklung des eingeübten Methodenrepertoires hinzukommen.

In Klassenkonferenzen zu Beginn des Schuljahres soll festgelegt werden, welche Methode, in welchem Fachunterricht, zu welcher Zeit eingeübt oder aufgefrischt wird, damit sich Handlungssicherheit und Routine bei den Schülern einstellen und eine gleichmäßige Verteilung der einzelnen Methoden auf das Schuljahr gewährleistet ist.

 Zu jedem Methodentraining werden Methodenordner angelegt, auf die bei Bedarf zurückgegriffen werden kann.

 Die fachspezifische Methodenvermittlung obliegt dem Hoheitsgebiet der einzelnen Fachschaften.

  I. Trainingstage für Klasse 5

 

1. Block:   Woche 1          

 

2. Block:       Mitte / Ende Oktober

-      Arbeitsplatz

-      Hausaufgaben  

-      Heftführung        

 

-      Klassenarbeitsvorbereitung

-      Lernen und Behalten

Koordination / Durchführung
beide Klassenlehrer

Koordination / Durchführung

beide Klassenlehrer

  

II. Fächerübergreifende Methoden

  

Klasse

5/6

7/8

9/10

Lern- und Arbeitstechniken

 

Ÿ  Arbeitsplatz gestalten

Ÿ  Zeitplanung (HA selbständig und planvoll erledigen; KA)



Ÿ  mehrkanaliges Lernen
(Gedächtnistraining)

Ÿ  Merktechniken

Ÿ  Heftführung

Ÿ  Arbeitsaufträge zielstrebig ausführen

 



Ÿ  Strukturierung der eigenen Planung über einen längeren Zeitraum


Ÿ  Experimentieren in Kleingruppen

 

 

Ÿ  Vertiefung der Merktechniken

 



Ÿ  Planung und Strukturierung einer längeren Arbeit (in Zusammenarbeit mit anderen)

 

Klassenlehrer

Klassenlehrer + Leitfächer: Ph, Ch, NWT

Leitfächer: D

  


Klasse

5/6

7/8

9/10

Umgang mit Informationen

 

Ÿ  Systematisches Aufgabenlösen 
- Texte flüssig lesen und ver-
   stehen ( auch Arbeitsan-
   leitungen)

- Techniken der Texterfassung 
   (markieren, unterstreichen, 
   zusammenfassen)

- mit Textaufgaben umgehen können

Ÿ  Nutzung einfacher Informationsquellen (Schulbuch, Lexikon, Atlas, Bücherei)

 

 

Ÿ  Inhalte strukturieren (Schlüsselbegriffe, Mindmapping)

 

 

 

Ÿ  Diagonales und systematisches Lesen

 

Ÿ  Texte gliedern

Ÿ Gliederungstechnik/exzerpieren/Stichwortzettel




Ÿ  Statistiken, Diagramme und Schaubilder auswerten können

Ÿ  Notizen machen

Ÿ  Inhalte strukturieren (z.B. Mind mapping)

 

 

Ÿ  Lesetechniken vertiefen ( diagonales und systematisches Lesen)

Ÿ  Exzerpte anfertigen

 





Ÿ  kritischer Umgang mit Medien

Ÿ   

 



 

Leitfächer: D, M, E

Leitfächer: D, E, Ek, G

Leitfächer: D

  

Klasse

5/6

7/8

9/10

Gruppenarbeit

 

Ÿ  Gruppenregeln aufstellen und    

einüben

Ÿ  Gruppenarbeit unter Anleitung
- mit einem Partner Arbeitsmaterial 
   gemeinsam nutzen
- Aufgabenverteilung organisieren (z.B. Zeitwächter, Sprecher)










Ÿ  GA-formen kennen lernen,
z.B. Partnerarbeit

Ÿ  Freiarbeit(bei geeigneter Klasse und geeignetem Thema)

Ÿ  Planarbeit

 

 

Ÿ  Gruppenregeln vertiefen

 

Ÿ  in selbst gewählten und delegierten Gruppen Gruppenarbeit zunehmend selbst organisieren:
- Arbeitsplan und -schritte 
   festlegen
- Aufgaben- und Rollenver-
   teilung vornehmen

- vorgegebene Aufgabe
   bearbeiten

Ÿ  verschiedene Formen der GA vertiefen 
(z.B. Gruppenpuzzle, Planarbeit über mehrere Stunden)

 

Ÿ  selbständige Gruppenarbeit

Ÿ  projektorientiertes Arbeiten: komplexere Zusammenhänge inhaltlich und methodisch auch in größeren Gruppen 

Ÿ  Gruppenarbeit reflektieren

 

Leitfächer: D, E, Rel,

Leitfächer: D, Ek, G

Leitfächer: D

 

Klasse

5/6

7/8

9/10

 

Kommunikation

 

 

 

 

 

Ÿ  Regeln der Kommunikation und des Umgangs miteinander

 




Ÿ  Sich sachbezogen äußern in Frage und Antwort

 

Ÿ  Möglichkeiten zur Entspannung , zur Bewältigung von Stress und Angst (Sp/Rel/Mu)

 

Ÿ  Kritik angemessen äußern können

 

 




Ÿ  Sachbezogen argumentieren können

 

Ÿ  Streitgespräche konstruktiv führen können

Ÿ  Inhaltliches Feedback geben können

Ÿ  Komplexe Sachverhalte diskutieren können

 

Leitfächer: Rel, D,

Leitfächer: Rel, D, G, Sprachen

Leitfächer: Rel/Eth, D, G, Sprachen

 

 

 

 


Klasse

5/6

7/8

9/10

Präsentation

 

 

 

1. schriftlich präsentieren können

 

Ÿ  Gestaltung von Heftseiten




Ÿ  Erstellen von Wandzeitungen

Ÿ  Erstellen von Lernplakaten



 

Ÿ  Karteikarten zum mündl. Vortrag erstellen

Ÿ  GFS (Handout, schriftl. Ausarbeitung)

Ÿ  Protokolle erstellen

Ÿ  einfache Visualisierungen (Tafel, Folie, Plakat, Wandzeitung, PC)

 

 

 

Ÿ  Auffrischung GFS (Handout, schriftl. Ausarbeitung)

 

Ÿ  BOGY - Ordner erstellen

Ÿ  Komplexe Visualisierung
(Textverarbeitung, Tabellen, PowerPoint)

 

Leitfächer: D, Ek, B, M,E

Leitfächer: D, G, Naturwissenschaften

Leitfächer: D, GWG, Naturwissenschaften

 

 

 

 

2. mündlich präsentieren können

Ÿ  einfacher Vortrag in der Klasse (z.B. Ergebnisse aus Gruppenarbeiten, Buchvorstellungen)


Ÿ  Rollenspiel und Improvisation

Ÿ  Vortrag (Referat, GFS) vor der Klasse (Stichwortzettel, einfacher Medieneinsatz, Powerpoint)

 

Ÿ  Szenische Interpretation (Standbild)

Ÿ  komplexer Vortrag vor der Klasse (Referat, freier Redevortrag, mediale Unterstützung)

Ÿ  Szenische Interpretation

 

Leitfächer: D, R

Leitfächer: D, GWG, Naturwissenschaften

Leitfächer: D, Ge, Naturwissenschaften

 

Klasse

5/6

7/8

9/10

ITG

 

Ÿ  Ein- und Ausgabegeräte eines Computers

Ÿ  gängige Datenformate

Ÿ  Tastaturschreiben

Ÿ  Textverarbeitung

 

Ÿ  Texte Zweck orientiert gestalten

Ÿ  Quellen, Orte und Techniken zur Informationsbeschaffung kennen
(Internetrecherche/ Suchmaschine)

Ÿ  Bilder digitalisiert benutzen (Scanner, Clip-Art)

Ÿ  erhaltene Daten übernehmen, verwalten und weiterverarbeiten

 

 

Ÿ  gängige Werkzeuge zur Kommunikation
(Email)

Ÿ  Texte Zweck orientiert gestal-ten und dabei auch multimediale sowie erweiterte Funktionen effektiv, auch zur Präsentation, einsetzen




 

Ÿ  Bilder digitalisiert benutzen und bearbeiten

Ÿ  Quellen, Orte und Techniken zur Informationsbeschaffung beurteilen 


Ÿ  grundlegende Strukturen von Netzen

Ÿ  rechtliche Aspekte im Umgang mit Informationen

 

 

 

Leitfächer: D

Leitfächer: ITG - Lehrer

Leitfächer:

 

Progymnasium Burladingen, überarbeitete Fassung „Methodencurriculum 2004“

Stand: Januar 2011

Überarbeitet von: Eg, Jö, Mö